25 Jahre Kirmes auf der Mertener Heide, verbunden mit dem 132. Stiftungsfest des JGV Männer-Reih “Einigkeit” 1952 Merten-Heide          19. bis 21. Mai 1984

Diese Kirmes entstand im Jahre 1959 (angeregt durch Ortsvorsteher Vendel) weil die St. Sebastianus Schützenbruderschaft in Merten (beim Pettermann) und nicht auf der Mertener Heide ihr Schützenfest feierte. Bis 1965 wurden noch Stiftungsfeste mit Preisfähndelschwenken, verbunden mit der Heede-Kirmes gefeiert. Von 1964 an wurde die Kirmesveranstaltung vom Tambourcorps „Alpenglühn“ Merten, engverbunden mit dem JGV Männer-Reih, übernommen. Nach einigen Jahren, die Schützenbruderschaft hatte die Mertener Heide wieder entdeckt (sie bauten Schießstand und Schützenhalle, in der viele Dorfveranstaltungen stattfanden), wurde die Heede-Kirmes abwechselnd vom JGV Männer-Reih oder den Schützen gefeiert bzw. veranstaltet.