Seit 1984 veranstaltet die Männer-Reih das in Merten beliebte Lehmkuhlefest.

Bis heute summiert sich der Spendenbetrag aus dern Erlös dieses Festes auf über 25.000, Euro, die ausschließlich gemeinnützigen Zwecken in Merten zugeführt wurden. Vom ersten Erlös wurde das 100 Jahre alte Wegkreuz am Rüttersweg renoviert. Es wurden Ruhebänke im Mertener Wald aufgestellt und der jährliche Seniorentag wird von der MännerReih unterstützt. Kindergarten, Schule und Krankenhilfe „Sankt Martin“ gehören auch auf die Spendenliste.

Beim Lehmkuhlefest des Junggesellenvereins Männer-Reih wird von den Vereinsmitgliedern und deren Frauen großer Arbeitseinsatz gefordert. Das Fest wurde geschaffen, damit sich die Mertener Bürger und Neubürger kennenlernen. Mit Erfolg!

Diese Veranstaltung findet jährlich am 3. Wochenende des Monats Juli statt.

Die Lehmkuhle war früher eine Ochsentränke, in der Lehm als Baumaterial abgebaut wurde.